Impressum :

 

...keine Verantwortung, keine Kröten, kein Macho...

 

Ich weiß nicht, ob ich ein Impressum brauche oder nicht, da das ein Blog mit meiner ganz persönlichen Meinung ist. Wie auch immer.

Es gibt da Standard-Formulierungen, die klingen juristisch korrekt aber ziemlich unverständlich, wie zum Beispiel hier auf dieser Webseite: https://www.flegl-rechtsanwaelte.de/rechtstipps/it-recht-tipps/muster-impressum-private-homepage .

Letztere bitte ich Sie daher gründlich zu lesen. Ob nun alle Punkte dieser Mustererklärung auf mich zutreffen, kann ich nicht eindeutig erkennen, daher habe ich im Folgenden noch einmal aufgelistet, was mir wichtig erschien.

 

 Als Erstes weise ich darauf hin, dass ich nicht unfehlbar bin. Sollte also jemand auf die Idee kommen, von dem Inhalt dieser Webseite irgendwelche dämlichen Verhaltensregeln meint abzuleiten zu müssen und die dann auch noch umsetzt (siehe z.B. Anmerkung [1]), dann lehne ich ausdrücklich jede Verantwortung für die Folgen [2] ab. Auch lehne ich ab, evtl. entstehende Kosten für Notarzt, Beerdigung, etc. zu übernehmen.

 [1] um nur eines von fast unendlich vielen möglichen Beispielen zu nennen: 10 kg gentechnisch veränderten Mais oder 10 kg Bio-Mais innerhalb von einer Viertel Stunde herunterzuwürgen; nur um mir vielleicht damit was zu beweisen

[2] z.B. Schäden materieller, geistiger, psychischer und ideeller Art

 

Als Zweites muss ich Ihnen erklären, dass ich keinerlei Verantwortung übernehmen kann für die Webseiten, die ich zitiert habe; auch für die nicht, zu denen ich einen direkten Verweis (Link) gesetzt habe. Es könnte ja sein, dass so ein Webverantwortlicher plötzlich einen Rappel bekommt, gerade nachdem ich die Webseite angeschaut habe, und er dort ganz irres Zeug einstellt. Ich kann nun wirklich nicht ununterbrochen Tag und Nacht auf alle zitierten und "verlinkten" Seiten klicken. Übrigens, wie Sie sicher meinen Beiträgen entnehmen können, bin ich mit Einigem, was auf den Webseiten von Grünlingen produziert wird, absolut nicht einverstanden und habe trotzdem darauf verwiesen. [3]

[3] Ob das wohl rechtens ist?

 

Drittens: Ich verdiene mit dieser Webseite keinen Cent, keinen Euro, keine Dollar, also überhaupt kein Geld in irgendeiner Form. Auch keine Bitcoin. Auch erhielt und erhalte ich keine geldwerten Güter und Gefälligkeiten. Halt, oh, je, ja, ein paar Mittagessen bei einer kurzen Zusammenarbeit vor zwei oder drei Jahrzehnten [4].

Ansonsten aber nichts. Im Gegenteil, würde ich die Zeit, die ich mit Schreiben und Nachschlagen verbracht habe, mal in Euro umrechnen, käme ein ganz erkleckliches Sümmchen heraus; ausreichend für einen feinen Urlaub am Mittelmeer. Ergo habe ich sogar Verluste eingefahren im Wert eines ganzen Urlaubs.

Ganz wichtig zu erwähnen: Niemand, aber auch niemand, hat mich mit dem Schreiben dieser Webseite beauftragt. Alles ist ganz allein meine eigene Initiative, von keinem monetär oder sonst wie unterstützt, auch durch keine Spende !

[4] Wie gut, das mir das noch eingefallen ist. Oh, Gott, was ist mit Kugelschreiber und Kalendern (?), die ich mit den anderen Mitarbeitern geteil habe. Aber das war's dann auch.

 

Viertens. Ich behalte mir vor, Beiträge des Blogs ohne vorherige Benachrichtigung einfach auszutauschen, selbst wenn Sie gerade darin lesen sollten. Wenn ich keine Lust mehr habe diesen Blog (oder Teile davon) weiter zu pflegen, dann behalte ich mir ausdrücklich vor den Blog einfach abzuschalten. Sie können gerne auf diesen Blog verweisen oder die Beiträge kopieren und an unbelehrbare Zeitgenossen verschicken. Je öfter, desto besser.

Sollten aber auf diesem Blog plötzlich die Parolen von Grünlingen hoch gepriesen werden oder deren Banner auftauchen, dann muss etwas faul sein, dann geht es nicht mit rechten Dingen zu. Dann, lieber Blogbesucher, ist der Wurm oder ein Computer-Virus drin.

 

 Und fünftens liegt mir noch ein Punkt sehr am Herzen: Im ganzen Text rede ich Sie immer als "verehrter Leser" oder so ähnlich an. Eigentlich meine ich damit im ganz Besonderen natürlich alle weiblichen Leser, denn es ist ja bekannt, dass Mädchen und Frauen mehr lesen als die Menschen, die zum männlichen Geschlecht zählen.

Übrigens habe ich immer noch nicht ganz verstanden, weshalb es "der" Mensch heißt und trotzdem alle gemeint sind. Zum Glück heißen aber alle in der Mehrzahl "die". Sollte ich sonst noch ganz unbewusst das "...in" oder "...innen" (wie z.B. in den Ausdrücken Grünling / Grünlingin oder Aktivisten / Aktivistinnen) vergessen haben, dann ergänzen Sie es doch freundlicherweise in Gedanken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Gentechnik-Freund*

 

 

*Vielleicht fragen Sie sich skeptisch: Wer steckt eigentlich hinter diesem „Gentechnik-Freund“. Weshalb steht nicht sein richtiger Name im Impressum, mit all seinen persönlichen Daten wie Telefonnummer, Email und vielem mehr? Ja, weshalb wohl?

Der Schreiber dieser Zeilen hat keine Lust sich von aggressiven Zeitgenossen ärgern zu lassen. Fragen Sie einfach kompetente Leute (nicht Grünlinge), ob das, was er schreibt, Hand und Fuß hat. Wenn ja, dann können Sie doch alles beruhigt – und von mir aus auch kritisch - lesen.